Das Almased-Kochbuch

By: admin | On: Juni 13, 2013 | 0 Comments

71UZHSu-xdL._SL1464_Endlich – das Kochbuch als die ideale Ergänzung zum berühmten Almased-Konzept. Seit 1999 ist Almased das meistverkaufte Diätprodukt auf dem deutschen Markt. Almased besteht aus hochwertigem Soja, probiotischem Joghurt und besonders enzymreichem Honig. Dadurch entsteht erhöhte Fettverbrennung, ohne die Muskulatur anzugreifen. So ist in kürzester Zeit maximale Gewichtsreduzierung, nachhaltig eine bessere Gesundheit und eine gute Figur garantiert. Wissenschaftler sind sich einig: Almased wirkt gegen Insulinresistenz, Übergewicht und fördert den Fettstoffwechsel. Dies belegen diverse Studien aus den letzten Jahren sowie Millionen Fans – einfach, weil es funktioniert!
Das Almased-Kochbuch wird von Millionen Anwendern sehnlichst erwartet. 120 leckere und abwechslungsreiche Rezepte begleiten durch jede der vier Almased-Phasen. Sie garantieren, dass das Abnehmen auch wirklich funktioniert.
Bei Almased werden je nach Abnehm-Phase bestimmte Mahlzeiten durch das Pulver ersetzt. Dieses erste Rezept-Buch rundet das bewährte Konzept von Almased ab und unterstützt das Abnehmen und Gewichthalten mit über 120 leckeren Rezepten. Hier finden Abnehmwillige für die Start-, Reduktions-, Stabilitäts- und Lebensphase die dazu passenden Rezepte mit exakten Angaben zur Nährstoffbilanz. Leckere Gerichte wie „Gazpacho mit Basilikum-Quarknockerln“, „Zucchini-Karotten-Rösti mit Eichblattsalat“ und „Ziegenkäsekugeln oder Sellerieschnitzel im knusprigen Parmesanmantel mit Tomatensauce“ stehen nicht für Verzicht, sondern für den Gewinn an Lebensfreude, Vitalität und Leistungsfähigkeit.
Andrea Stensitzky-Thielemans ist Diätassistentin und arbeitet in eigener Praxis. Sie ist zudem freiberufliche Ernährungsberaterin am Institut für Sport und Sportwissenschaften der Uni Freiburg.

 

button1

Share Our Posts

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati

Comments

There are no comments on this entry.

Trackbacks

There are no trackbacks on this entry